Entlassfeier in Ramsloh 138 junge Saterländer erhielten Abschlusszeugnisse

| | 14.06.2024 13:54 Uhr | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 3 Minuten
Artikel hören:
Die Jahrgangsbesten 2024 am Schulzentrum Saterland sind (von links) Jason Luca Büttner (9HS), Florian Bracht (10HS), Jessica Kulinitsch (10HS), Lotta George (10 RS) und Elisa Schlangen (10 RS). Foto: Fertig
Die Jahrgangsbesten 2024 am Schulzentrum Saterland sind (von links) Jason Luca Büttner (9HS), Florian Bracht (10HS), Jessica Kulinitsch (10HS), Lotta George (10 RS) und Elisa Schlangen (10 RS). Foto: Fertig
Artikel teilen:

138 Jugendliche erhielten jetzt an der Haupt- und Realschule Saterland in einer Feierstunde ihre Abschlusszeugnisse. Das Jahrgangsmotto lautet 2024: „Die Welt liegt uns zu Füßen“.

Ramsloh - „Die Welt liegt uns zu Füßen“ lautet das Motto des Abschlussjahrgangs 2024 an der Haupt- und Realschule Saterland.

Ein letztes Mal für das Gruppenbild auf der Bühne kam der Abschlussjahrgang nach der Zeugnisverleihung zusammen. Viele Eltern nutzten die Gelegenheit für ein Erinnerungsfoto. Foto: Fertig
Ein letztes Mal für das Gruppenbild auf der Bühne kam der Abschlussjahrgang nach der Zeugnisverleihung zusammen. Viele Eltern nutzten die Gelegenheit für ein Erinnerungsfoto. Foto: Fertig
138 Schülerinnen und Schüler erhielten dort am Freitag bei der Entlassfeier in der Schulaula ihre Abschlusszeugnisse. Gestaltet worden war die Grafik auf dem Programmzettel, die auch die Abschlusszeitung der Redaktions-AG zierte, von Rieke Wassermann und Anja Schulte. Eine Skyline zeigt Prag, Hamburg und Berlin, wohin die Schulfahrten diesen Abschlussjahrgang geführt hatten.
Die Schulaula war anlässlich der feierlichen Entlassung des Abschlussjahrgangs 2024 bis auf den letzten Platz gefüllt. Foto: Fertig
Die Schulaula war anlässlich der feierlichen Entlassung des Abschlussjahrgangs 2024 bis auf den letzten Platz gefüllt. Foto: Fertig

Doch das Jahrgangsmotto weist auf mehr Möglichkeiten hin, die das Leben den jungen Saterländern zu bieten hat. „Ihr habt die Chance, die Welt zu gestalten, sie zu erhalten und zu verbessern für die eigenen und kommende Generationen“: Das betonte Schulleiterin Astrid Fedorowicz in ihrer Abschiedsrede. In welche Richtung man gehe, entscheide jeder eigenverantwortlich. Dabei könnten die jungen Leute anwenden, was sie am Schulzentrum Saterland an Wissen erworben haben.

Bildergalerie
22 Bilder
Entlassfeier an der HRS Saterland
14.06.2024

Etwa ein Prozent aller Einwohner erhielt Zeugnis

Die Mehrheit des Abschlussjahrgangs wird weiterhin die Schule besuchen: 85 Jugendliche wechseln nach den Sommerferien auf die BBS. 52 beginnen eine Ausbildung, davon 26 in einem Betrieb, 30 eine schulische Ausbildung. Ein Schüler wird ein Freiwilligenjahr absolvieren.

Bei rund 14.000 Einwohnern der Gemeinde Saterland erhalte fast ein Prozent von ihnen jetzt ein Abschlusszeugnis, stellte Saterlands Bürgermeister Thomas Otto in seiner Rede fest.

Fast ein Prozent der etwa 14.000 Einwohner der Gemeinde Saterland, deren Bürgermeister er ist, durfte Thomas Otto bei der Schulentlassfeier mit verabschieden. 138 Jugendliche erhielten ihr Abschlusszeugnis. Foto: Fertig
Fast ein Prozent der etwa 14.000 Einwohner der Gemeinde Saterland, deren Bürgermeister er ist, durfte Thomas Otto bei der Schulentlassfeier mit verabschieden. 138 Jugendliche erhielten ihr Abschlusszeugnis. Foto: Fertig
Auch er ermutigte die Jugendlichen, sich mutig auf den Weg zu machen, ihr erworbenes Wissen zu nutzen, einzusaugen, was die Welt ihnen zu bieten habe und sich bewusst zu sein, seine Wurzeln im Saterland zu haben.

Tolle Leistungen und viel Engagement

„Die letzten Jahre waren nicht so einfach“, stellte Sören-Lasse Pieper als einer der beiden Vorstände der Schülervertretung fest. „Trotzdem haben wir es irgendwie geschafft“, ergänzte seine Mitstreiterin Amy Hönsch. Beide erinnerten auch an schöne und spezielle Momente und dankten ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, ihren Lehrkräften, die es „bestimmt nicht immer leicht hatten mit uns“ und ihren Eltern.

Amy Hönsch und Sören Lasse Pieper vom Vorstand der Schülervertretung blickten in ihrer Rede zurück und nach vorn. Foto: Fertig
Amy Hönsch und Sören Lasse Pieper vom Vorstand der Schülervertretung blickten in ihrer Rede zurück und nach vorn. Foto: Fertig

Beim Blick auf das, was der Jahrgang geleistet habe, kam Schulleiterin Fedorowicz ins Schwärmen. Es seien „ganz viele tolle Ergebnisse erzielt worden. Einige sind über sich hinausgewachsen“, sagte sie.

"Die Welt liegt euch zu Füßen, bereit von euch gestaltet zu werden", gab Astrid Fedorowicz, die Leiterin der Haupt- und Realschule Saterland, den Jugendlichen zum Abschied mit auf den Weg. Foto: Fertig
"Die Welt liegt euch zu Füßen, bereit von euch gestaltet zu werden", gab Astrid Fedorowicz, die Leiterin der Haupt- und Realschule Saterland, den Jugendlichen zum Abschied mit auf den Weg. Foto: Fertig

Jahrgangsbeste sind Jason Luca Büttner (9HS) mit einem Schnitt von 1,64, Florian Bracht (10 HS) mit 1,71, und Jessica Kulinitsch (10 HS) mit 1,93 an der Hauptschule, sowie Elisa Schlangen mit 1,06 und Lotta George mit 1,0 in der Realschule.

Schulleben bereichert

Für herausragendes Sozialverhalten in ihrer Klassengemeinschaft wurde Tina Moradi Yangajeh ausgezeichnet. Die besten Ergebnisse beim telc-Zertifikat erzielten Lukas Groen und Ronja Wiesner. Auf der Bühne geehrt wurden auch die Schülervertreter, die mit der Organisation der Jammerlappenfete, die nach der Corona-Pandemie endlich wieder gefeiert werden durfte, der Rosen- und der Nikolausaktion das Schulleben bereicherten. Auch die Mitglieder des Teams Aktive Pause, TAP, wurden gewürdigt sowie diejenigen, die sich um das Vivarium gekümmert hatten und technische Aufgaben übernommen hatten.

Den musikalischen Rahmen der Feier gestaltete die Keyboardklasse 6R1 unter Leitung von Andreas Burau

Die Keyboardklasse 6R1 unter Leitung von Andreas Burau gestaltete die Feier musikalisch. Foto: Fertig
Die Keyboardklasse 6R1 unter Leitung von Andreas Burau gestaltete die Feier musikalisch. Foto: Fertig
, es gab Schwarzlichttheater und die Tanzdarbietung Jump Style. Den Auftakt bildete eine ökumenische Andacht.

Rosen vom Schulförderverein

Um ihre Zeugnisse entgegenzunehmen, verbunden mit einer Rose vom Schulförderverein, kamen die Jugendlichen klassenweise auf die Bühne, jede Gruppe begleitet von einem individuellen Abschiedssong.

Hier nimmt die Klasse 10R3 aus der Hand von Schulleiterin Astrid Fedorowicz ihr Abschlusszeugnis entgegen. Foto: Fertig
Hier nimmt die Klasse 10R3 aus der Hand von Schulleiterin Astrid Fedorowicz ihr Abschlusszeugnis entgegen. Foto: Fertig
Nach dem finalen Gruppenbild gab es einen Sektempfang. Am Abend wird weitergefeiert im Elma-Eventsaal.
Nach der Feier konnte man sich im Freien vor dem Schulgebäude das soeben erhaltene Zeugnis detailliert ansehen. Foto: Fertig
Nach der Feier konnte man sich im Freien vor dem Schulgebäude das soeben erhaltene Zeugnis detailliert ansehen. Foto: Fertig

Abschlussjahrgang 2024 der HRS Saterland

Ihren Abschluss an der Haupt- und Realschule Saterland, der Grote Skoule fon’t Seelterlound, bestanden in diesem Jahr folgende Jugendliche:

Klasse 9a: Botond Barna, Chantal Burdorf, Lynus Flatken, Xenia Geesen, Jonas Geller, Luc Benjamin Grever, Liah-Marie Händel, Hamza Hijazi, Lea Holthus, August Friedrich Krone, Mykhailo Markovskyi, Jannis Niehoff, Maximilian Peuser, Max Robbe, Jason Linus Sandrock, Leon Schweizer und Fabian Stöter.

Klasse 9b: Dominik Elias Ahrnsen, Dominik Bley, Dennis Buss, Nicole Debus, Thilo Exner, Nico Felker, Samira Ferizaj, Sidney Nadine Gesper, Mark Heynen, Hady Hijazi, Dzahn Ivkov Neychev, Joel Klaaßen, Paul Konschu, Maurice Krüger, Larissa Polloke, Jonas Schließ, Natascha Schneider, Lea Steeg und Joel Maxim Warnkens.

Klasse 10a: Vitas Asnaimer, Florian Bracht, Maxim Buss, Edgar Eirich, Lona El Scheich, Thyra-Candice Esch, Lena Gebauer, Lukas Groen, Riana Maria Högemann, Jessica Kulinitsch, Hannah Victoria Leiß, Amy Sue Lünzmann, Anastasia Mock, Jona-Marie Pleis, David Santiago Romero Varga, Marco Schmidt, Jakob Schulte, Daria Sulima.

Klasse 10 R1: Emely Alfers, Greta Marie Beelmann, Silas Fugel, Lotta George, Hannah Josephine Haak, Joelina Heuer, Amy Sue Hönsch, Levke Jechow, Nina Kampen, Neele Lüken, Lale Dajana Matthes, Sophie Meyer, Marla Feline Mödden, Clemens Niemann, Jason Remche, Jaron Elias Roß, Elisa Riana Schlangen, Jannik Schnau, Anja Schulte, Maje Tiedeken, Jan Ole Waten, Maira Waten, Ronja Wiesner und Emmeke Wilhelms.

Klasse 10 R2: Artjom Bogdanov, Abdallah Chaouch, Sina Eden, Rene Gerke, Leon Hinrichs, Paula Holzapfel, Laura Ibelings, Jessica Jansen, Kilian Kolembus, Joana Zorica Kovac-Serence, Fynn Kramer, Verena Maier, Lukas Martens, Fabio Meinig, Tina Moradi Yangaj, Marten Naber, Sören Lasse Pieper, Eliza-Fee Pohl, Harijs Heiko Schipper, Christian Schmidt, Ann-Kristin Strohbeck und Isabell Woloschin.

Klasse 10 R3: Ivan Bernyk, Sören Büntjen, Hamza Cicek, Thorwen Claaßen, Lea Fleck, Emily Fritzsche, Tjade Fürup, Lara Marie Gehlenborg, Leif Heppert, Nick Herliz, Jonas Hinrichs, Nika Hordevska, Silas Kleemann, Danice Köhler, Eliana Kromm, Anastasia Leis, Liane Leis, Pascal Pilch, Tjark Reiners, Amalia Semmo, Lena Sibum, Jonas Stavermann, Ronja Walter und Rieke Wassermann.

Ähnliche Artikel