Kindesentziehung Verhandlung gegen Saterländerin fällt aus

| | 19.01.2023 17:10 Uhr | 0 Kommentare
Die Hauptverhandlung gegen eine Saterländerin, gegen die ein Strafbefehl wegen Kindesentziehung ergangen war, findet nicht statt. Die Frau hat ihren Einspruch gegen den Strafbefehl einen Tag vor dem Strafprozess zurückgezogen. Foto: Höffman
Die Hauptverhandlung gegen eine Saterländerin, gegen die ein Strafbefehl wegen Kindesentziehung ergangen war, findet nicht statt. Die Frau hat ihren Einspruch gegen den Strafbefehl einen Tag vor dem Strafprozess zurückgezogen. Foto: Höffman
Artikel teilen:

Die Frau, der eine Nähe zur Reichsbürgerszene nachgewiesen wurde, war das Sorgerecht für ihre beiden Kinder entzogen worden. Daraufhin hatte sie die zwei und sechs Jahre alten Geschwister entführt.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden