Regionalkultur Neues Klosterprojekt nimmt in Bokelesch seinen Anfang

 | 04.10.2022 08:07 Uhr  | 0 Kommentare
Rund 750 Jahre besteht die Kapelle in Bokelesch. Sie wurde in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts errichtet. Bis 1588, als die Johanniterkommende aufgelöst wurde, diente sie den Laienbrüdern und -schwestern als Gebetshaus.
Rund 750 Jahre besteht die Kapelle in Bokelesch. Sie wurde in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts errichtet. Bis 1588, als die Johanniterkommende aufgelöst wurde, diente sie den Laienbrüdern und -schwestern als Gebetshaus.
Artikel teilen:

Die Kapelle in Bokelesch ist das letzte Bauzeugnis vom Wirken der Johanniter im Friesischen. Dort startete jetzt ein Projekt, mit dem die Ordensgeschichte an der ganzen Nordseeküste vermittelt wird.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden