Energieversorgung

Waskönig+Walter baut mit am LNG-Terminal in Wilhelmshaven

 | 06.05.2022 11:10 Uhr  | 0 Kommentare
Für das LNG-Terminal, das in Wilhelmshaven gebaut wird, um Deutschland unabhängiger von russischen Erdgaslieferungen zu machen, ist auch das Saterländer Unternehmen Waskönig+Walter beteiligt: Das Kabelwerk lieferte dafür 24 Kilometer Kabel. Archivfoto: Fertig
Für das LNG-Terminal, das in Wilhelmshaven gebaut wird, um Deutschland unabhängiger von russischen Erdgaslieferungen zu machen, ist auch das Saterländer Unternehmen Waskönig+Walter beteiligt: Das Kabelwerk lieferte dafür 24 Kilometer Kabel. Archivfoto: Fertig
Artikel teilen:

In Wilhelmshaven ist der Bau eines LNG-Terminals gestartet. Darüber sollen 8,5 Prozent des deutschen Erdgasbedarfs angelandet werden. Daran beteiligt ist auch das Ramsloher Kabelwerk Waskönig+Walter.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden