GA-Weihnachtsaktion

15.873 Euro für Hospizhilfe

Von Elke Wieking
 | 04.02.2021 18:46 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Artikel teilen:

Marlen Schmidt und Stefanie Nee nahmen am Donnerstag je einen dicken Scheck in Empfang. Zu verdanken haben die Verantwortlichen von zwei ambulanten Hospizvereinen das Geld vielen GA-Lesern.

Region - Bei der GA-Weihnachtsaktion sind 15.873 Euro gespendet worden. „Dass in dieser schweren Zeit viel Geld an uns geht, bedeutet für die Arbeit unserer Ehrenamtlichen eine große Wertschätzung“, sagte Marlen Schmidt, die Koordinatorin der Hospizgruppe der Diakonie für Friesoythe-Barßel-Saterland. Stefanie Nee, Vorsitzende des Ambulanten Kinderhospizes „helpful“ in Papenburg, fügte hinzu: „Wir sind mit dem Ergebnis der Weihnachtsaktion des GA sehr, sehr zufrieden.“

Beide Frauen bekamen am Donnerstag jeweils einen Scheck über 7936,50 Euro von Robert Dunkmann, dem Geschäftsführer der Zeitungsgruppe Ostfriesland (ZGO), zu der der GA gehört, und von Uwe Boden überreicht. Boden ist der Leiter des Geschäftskundenbereichs der ZGO sowie der Geschäftsführer der 100-prozentigen ZGO-Tochter „Ein Herz für Ostfriesland“. Die gemeinnützige Gesellschaft wurde 2020 extra für die traditionellen ZGO-Weihnachtsaktionen wie „GA-Leser helfen“ gegründet.

Viel weniger Spenden

Mit den Berichten sei die Arbeit der Hospiz- und Trauerbegleiter und -begleiterinnen richtig bekannt geworden, teilten Nee und Schmidt mit. 2020 seien wegen der Corona-Pandemie die Spenden um 40 bis 45 Prozent zurückgegangen. Deshalb freuten sie sich sehr über die vielen Spenden der GA-Leser. Die beiden Vereine wollen mit dem Geld Aus- und Weiterbildungen finanzieren. Bis heute gingen noch weitere Spenden ein: Christa und Manfred Flügge (20,-); Theodor Grüssing (50,-); Stefanie und Ewald Bluhm (25,-); Helga und Hartwig Tjaden (25,-); Christian Koch (200,-); Jürgen Crone (20,-); Ingeborg und Ubbo Ewen (88,-); Bärbel und Herbert Sangen (50,-); Mariechen Brink (50,-); Manfred Stratmann (50,-); Hannelore Lott (25,-); Brigitte Folkers (50,-).

Alle Kommentare (0)