Dritte Auflage der Veranstaltung Barßeler feierten Bierfest am Hafen

Hans Passmann
|
Von Hans Passmann
| 16.06.2024 12:04 Uhr | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Artikel hören:
Kultwirt Jan Lange (li) und Bürgermeister Nils Anhuth (re) eröffneten zusammen mit (2.v.li) Anja Fugel und Karin Borchers das 3. Bierfest. Fotos: Passmann
Kultwirt Jan Lange (li) und Bürgermeister Nils Anhuth (re) eröffneten zusammen mit (2.v.li) Anja Fugel und Karin Borchers das 3. Bierfest. Fotos: Passmann
Artikel teilen:

In Barßel wurde wieder Bierfest gefeiert. Das Fest war ein voller Erfolg. Am Freitagabend gab es ein Public Viewing.

Barßel - Die Begeisterung und Hingabe für Bier führten vor zwei Jahren zur Entstehung der Idee, dem Getränk ein eigenes Fest zu widmen. Nun gab es am vergangenen Wochenende mit viel Erfolg die dritte Auflage am Barßeler Hafen. Und weil Bier am besten mit köstlicher Verpflegung und guter musikalischer Unterhaltung serviert wird, war natürlich für beides in Barßel gesorgt.

Die Gäste ließen sich auf dem Bierfest in Barßel den kühlen Gerstensaft schmecken.
Die Gäste ließen sich auf dem Bierfest in Barßel den kühlen Gerstensaft schmecken.

Im Seemannsdorf Barßel gab es über 14 verschiedene Biersorten zu entdecken beim 36 Marken. Von süßen, fruchtigen Bieren bis hin zu herben, würzigen Sorten war für jeden Geschmack etwas dabei. Es gab traditionelle handwerklich gebraute Biere und moderne Craft-Biere von kleinen Brauereien, die oft mit ungewöhnlichen Zutaten experimentierten. Die Veranstalter, das waren die Gemeinde Barßel und Barßels Kultwirt Jan Lange, stellten sicher, dass für jeden Geschmack etwas dabei war und dass die Biere sorgfältig ausgewählt waren, um den Gästen eine unvergessliche Erfahrung zu bieten.

Bei bester Stimmung wurde das Bierfest gefeiert.
Bei bester Stimmung wurde das Bierfest gefeiert.

Ob man ein Bierliebhaber oder neugierig ist, das Barßeler Bierfest war der perfekte Ort, um die Vielfalt der Braukunst zu entdecken und das ein oder andere Glas zu genießen. Start war am Freitagabend mit dem Anstich des Fasses Freibier durch Bürgermeister Nils Anhuth. Danach kam auch direkt das erste Highlight. Mehrere Hundert Besucher hatten sich auf dem Hafengelände eingefunden, um per Public-Viewing das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft Deutschland gegen Schottland gemeinsam zu verfolgen. Und beim 5:1 Sieg der Deutschen Nationalelf herrschte natürlich eine mehr als ausgelassene Partystimmung unter den Feiernden.

Bei bester Stimmung wurde das Bierfest gefeiert.
Bei bester Stimmung wurde das Bierfest gefeiert.

Am Samstag nutzten die Besucher die Möglichkeit, bei einer Bierverkostung in kleineren Portionsgrößen herauszufinden, welches Brauprodukt ihm am besten schmeckt. Doch auch wer kein Bier mag, musste nicht verdursten. „Natürlich gab es vor Ort auch gängige Softdrinks und Spirituosen. Angeboten wurden Alt Schuss und Altbierbowle sowie Cocktails und Wein. Natürlich gab es auch alkoholfreie Biere“, so der Wirt vom „Langen Jan“. Am Samstagabend konnte man dann besonders günstig Bier trinken – aufgrund des 25-jährigen Firmenjubiläums gab Taxi Gaedeke 250 Liter Bier aus.

Der Auftaktsieg wurde gefeiert.
Der Auftaktsieg wurde gefeiert.

Im Anschluss gab es dann das Drachenbootrennen mit den Fopac Dragons am Hafen. Anschließend sorgten DJ Frank Pancratz und DJ Kurti für fetzige Musik. „Die Besucher waren alle zufrieden“, sagten Cheforganisator Jan Lange und Bürgermeister Nils Anhuth. Sie ließen keinen Zweifel daran, dass es 2025 eine Neuauflage geben wird.

Ähnliche Artikel