„Tropfen der Verdammnis“ Kurzfilm in Westernstadt in Völlenerkönigsfehn gedreht

Clarissa Scherzer
|
Von Clarissa Scherzer
| 15.06.2024 07:57 Uhr | 0 Kommentare
Bianka Müthrath (von links, Regieassistenz), Karlheinz Müthrath mit K.o..-Tropfen (Produzent, Drehbuchautor, Regisseur), Andrea Kleine (Schauspielerin), Elke Kramer(Regieassistenz) und Bastian Kramer (Kameramann) freuen sich auf die Filmpremiere von „Tropfen der Verdammnis“.
Bianka Müthrath (von links, Regieassistenz), Karlheinz Müthrath mit K.o..-Tropfen (Produzent, Drehbuchautor, Regisseur), Andrea Kleine (Schauspielerin), Elke Kramer(Regieassistenz) und Bastian Kramer (Kameramann) freuen sich auf die Filmpremiere von „Tropfen der Verdammnis“.
Artikel teilen:

In dem 20-minütigen Film geht es um das Thema K.o.-Tropfen. So ist Regisseur Karlheinz Müthrath auf die Idee gekommen – und dann ist der Film zum ersten Mal zu sehen.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA+ unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
für die ersten drei Monate
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden