Unternehmen stellen sich vor Große Jobmesse für 2025 in Leer geplant

Rieke Heinig
|
Von Rieke Heinig
| 16.06.2024 10:03 Uhr | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 3 Minuten
Artikel hören:
Azubis gesucht: In Leer findet im nächsten Jahr eine Jobmesse statt. Symbolfoto: Sebastian Kahnert/dpa
Azubis gesucht: In Leer findet im nächsten Jahr eine Jobmesse statt. Symbolfoto: Sebastian Kahnert/dpa
Artikel teilen:

In Aurich war sie ein Riesenerfolg: Nun soll es auch in Leer eine große Jobmesse geben, bei der sich Unternehmen aus der Region potenziellen Azubis vorstellen können. Hier kommen die Infos.

Leer - Bereits jetzt ist wohl klar: Der Fachkräftemangel wird für immer größere Probleme sorgen. „In der Pflege haben wir schon jetzt große Lücken. Aber der Fachkräftemangel wird eines Tages unsere Fantasie übersteigen“, ist sich der Leeraner Landrat Matthias Groote sicher. Umso entscheidender sei es, junge Leute für Arbeit in der Region zu begeistern, sie hier zu halten oder zurückzubekommen, betonte er kürzlich bei einem Pressegespräch.

Dabei helfen soll unter anderem eine große Jobmesse, die die Firma Friedrich Haug Messen und Ausstellungen mit Sitz in Molbergen in diesem Jahr erstmals in Aurich ausgerichtet hat. Die zweite „Jobmesse Ostfriesland“ dagegen soll im kommenden Jahr, am 9. und 10. Mai 2025, in Leer stattfinden, berichtet Martin Vorwerk, Inhaber des Veranstaltungs-Unternehmens. „Die Messe soll jährlich im Wechsel in Leer und Aurich stattfinden, um unterschiedliche Einzugsgebiete in Ostfriesland zu erreichen.“

Unternehmen aus Ostfriesland und Umgebung stellen sich vor

Dass solche Messen durchaus eine Daseinsberechtigung haben, unterstreicht der Leeraner Bürgermeister Claus-Peter Horst. „Mit meiner Tochter war ich bei einer Messe in Oldenburg. Sie hat darüber ihre Ausbildungsstelle gefunden“, verrät er. Es sei wichtig für die Region, dass sich die Firmen aus Ostfriesland und Umgebung nun in Leer präsentieren, findet Horst.

Werben für die Jobmesse (von links): Wirtschaftsförderin Andrea Sope (Landkreis Leer), Landrat Matthias Groote, Martin Vorwerk (Firma Friedrich Haug), der Leeraner Bürgermeister Claus-Peter Horst, Norbert Schulte-Lübken (Firma Friedrich Haug) und Martina Salie (Stadt Leer). Foto: Heinig
Werben für die Jobmesse (von links): Wirtschaftsförderin Andrea Sope (Landkreis Leer), Landrat Matthias Groote, Martin Vorwerk (Firma Friedrich Haug), der Leeraner Bürgermeister Claus-Peter Horst, Norbert Schulte-Lübken (Firma Friedrich Haug) und Martina Salie (Stadt Leer). Foto: Heinig

Die Chance dazu werden die hiesigen Unternehmen im nächsten Jahr auf dem Gelände vor der Leeraner Ostfrieslandhalle haben. „Wir planen aktuell mit 3000 Quadratmetern Ausstellung. Da wir mit Zelten arbeiten werden, sind wir allerdings flexibel – je nachdem, wie viele Firmen sich anmelden“, sagt Martin Vorwerk. In diesem Jahr in Aurich seien bereits gut 100 Aussteller in der Sparkassen-Arena vor Ort gewesen. Auch die Anzahl der Besucherinnen und Besucher habe sich sehen lassen können. „Ich will jetzt nicht sagen, wir wurden überrannt. Aber es wurde sehr gut angenommen und war ein großer Erfolg. In Leer rechnen wir mit noch mehr Zulauf“, so der Messe-Veranstalter.

Jobmesse in Leer ist eine Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen

Die entsprechenden Unternehmen würden nach den Sommerferien von dem Messe-Veranstalter für das kommende Jahr angefragt. „Wer Interesse hat, kann sich aber natürlich schon melden. Ich denke, es werden am Ende 120 bis 130 Stände.“

Geöffnet hat die Messe dann am Freitag von 8.30 bis 15 Uhr und am Samstag von 10 bis 15 Uhr. „Wir haben es so aufgeteilt, weil es wichtig ist, dass die Schülerinnen und Schüler am Freitag die Messe im Unterricht mit ihren Klassen besuchen. Am Samstag finden dann meist die tieferen und besseren Gespräche statt, weil es etwas ruhiger ist“, sagt Vorwerk.

Aber nicht nur Schülerinnen und Schüler sind willkommen: Die Messe biete auch für Auszubildende und Jobsuchende eine Gelegenheit, sich über Karrieremöglichkeiten zu informieren und Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern zu knüpfen. Der Eintritt zur Messe wird zudem kostenlos sein. Weitere Informationen erhalten Interessierte per Mail an jobmesse-ostfriesland@haug-ausstellungen.de oder telefonisch unter der Nummer 04475/9276613.

Ähnliche Artikel