Unfall zwischen Neermoor und Riepe Reifen auf der Autobahn geplatzt – drei Menschen schwer verletzt

05.10.2022 13:32 Uhr  | 0 Kommentare  | Lesedauer: ca. 1 Minute
Der Unfall auf der Autobahn 31 hat für einen Stau in Richtung Emden gesorgt.
Der Unfall auf der Autobahn 31 hat für einen Stau in Richtung Emden gesorgt.
Artikel teilen:

Der Wagen kollidierte nach dem Reifenplatzer am Mittwochmorgen mit der Leitplanke. Die drei Insassen wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht. Die Autobahn war für mehrere Stunden gesperrt.

Neermoor/Riepe - Bei einem Unfall auf der Autobahn 31 sind am Mittwochmorgen drei Menschen schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war ein Transporter gegen 8.30 Uhr auf der Autobahn in Richtung Emden unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Neemoor und Riepe platzte ein Reifen des Fahrzeugs. Der Transporter geriet ins Schleudern und kollidierte mit einer Leitplanke. Dabei wurden der 24 Jahre alte Fahrer aus Moormerland und seine 24 und 25 Jahre alten Beifahrer aus Moormerland und Leer so schwer verletzt, dass sie in Krankenhäuser in der Region gebracht werden musten. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Weitere Fahrzeuge wurden nicht in den Unfall verwickelt.

Die Autobahn wurde in Richtung Emden zwischen den Anschlussstellen Neermoor und Riepe bis 11 Uhr gesperrt. Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern.

Entgegen der polizeilichen Weisungen fuhren einige Verkehrsteilnehmer trotzdem über die gegenüberliegende Zufahrt Neermoor wieder auf die Autobahn, wodurch diese dann erneut vor der Unfallstelle standen. Weitere Beamte sorgten dafür, dass die Autos die Autobahn wieder verlassen konnten. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass insbesondere bei Verkehrsunfällen und damit zusammenhängenden Maßnahmen den Weisungen der eingesetzten Kräfte unbedingt Folge zu leisten ist.