Hund in Rhauderfehn erstochen Familie Fürup wartet auf Obduktionsbericht – und leidet

 | 23.09.2022 11:05 Uhr  | 0 Kommentare
Anton und Anja Fürup wollen endlich mit dem Tod von Balu abschließen können. Foto: Hagewiesche
Anton und Anja Fürup wollen endlich mit dem Tod von Balu abschließen können. Foto: Hagewiesche
Artikel teilen:

Die Familie des erstochenen Hundes in Rhauderfehn leidet noch sehr unter dem Vorfall. Sie wollen endlich abschließen, doch das können sie nicht. Die Ermittlungen laufen noch.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden