Scholz und die Gasturbine Die Macht der Bilder

Ein Kommentar von Nina Kallmeier
 | 03.08.2022 17:19 Uhr  | 0 Kommentare
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) steht vor der in Kanada für die Erdgas-Pipeline Nordstream 1 gewarteten Turbine. Sie steht für den Weitertransport nach Russland bereit. Foto: Bernd Thissen/dpa
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) steht vor der in Kanada für die Erdgas-Pipeline Nordstream 1 gewarteten Turbine. Sie steht für den Weitertransport nach Russland bereit. Foto: Bernd Thissen/dpa
Artikel teilen:

Durch Nord Stream 1 fließt zu wenig Gas. Warum die Bilder von Bundeskanzler Olaf Scholz und der neuen Turbine keine Auswirkungen auf künftige Lieferungen haben werden.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden