Kanalbau und bekannte Häuser Wie der Rajen das Fehn nach Westen verlängerte

 | 17.07.2022 10:06 Uhr  | 1 Kommentar
Die älteren Fehntjer erinnern sich noch an die Pappel-Reihe am Rajenkanal in Rhauderfehn. Die letzten wurden 1988 abgeholzt.
Die älteren Fehntjer erinnern sich noch an die Pappel-Reihe am Rajenkanal in Rhauderfehn. Die letzten wurden 1988 abgeholzt.
Artikel teilen:

Kilometerlang erstreckt sich der Rajenkanal vom Zentrum in Westrhauderfehn nach Großwolderfeld. Der Name kommt aus dem Französischen. Hatte Napoleon etwas damit zu tun?

Lesedauer des Artikels: ca. 5 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden