Albrecht Weinberg über seine Kindheit „Wir waren mal eine ganz normale Familie!“

 | 01.02.2020 19:53 Uhr  | 0 Kommentare
•Der aus Rhauderfehn stammende Auschwitz-Überlebende Albrecht Weinberg (rechts) beteiligte sich 2020 auch an einer Gedenkveranstaltung in Leer. Foto: Ortgies
•Der aus Rhauderfehn stammende Auschwitz-Überlebende Albrecht Weinberg (rechts) beteiligte sich 2020 auch an einer Gedenkveranstaltung in Leer. Foto: Ortgies
Artikel teilen:

Albrecht Weinberg wurde aus Kindheit und Familie gerissen. Seine Jugend verbrachte der Rhauderfehntjer im Konzentrationslager.

Lesedauer des Artikels: ca. 6 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden