Bremerhaven Große Fleischkonzerne sollen Fleischreste verwurstet haben

Von Sören Becker
 | 23.06.2022 08:11 Uhr  | 0 Kommentare
Volle Fleisch Regale in einem Supermarkt in Deutschland. Foto: IMAGO/MANUEL GEISSER
Volle Fleisch Regale in einem Supermarkt in Deutschland. Foto: IMAGO/MANUEL GEISSER
Artikel teilen:

Unter anderem Tönnies und Wiesenhof sollen in ihren Würsten minderwertiges Seperatorenfleisch verarbeitet haben. Ohne die gesetzlich vorgeschriebene Kennzeichnung.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden