Verkehr in Emden Zwei Verletzte bei zwei schweren Unfällen

21.06.2022 17:34 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Die Polizei rückte am Dienstagvormittag zu zwei Unfällen in Emden aus. Symbolfoto: Pixabay
Die Polizei rückte am Dienstagvormittag zu zwei Unfällen in Emden aus. Symbolfoto: Pixabay
Artikel teilen:

Kurz nacheinander ist es am Dienstagvormittag in Emden zu zwei schweren Verkehrsunfällen gekommen. Zwei junge Frauen wurden verletzt.

Emden - Binnen zweieinhalb Stunden am Dienstagvormittag ist es in Emden zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Zwei junge Frauen wurden verletzt. Zu dem ersten Unfall kam es nach Angaben der Polizei gegen 7 Uhr auf der Autobahn 31 in Höhe der Anschlussstelle Emden-Ost.

Demnach wollte eine 25-Jährige aus Hage die Autobahn an der Abfahrt verlassen und ordnete ihren Wagen auf der Fahrbahn entsprechend ein. Ein 42 Jahre alter Mann aus Nordrhein-Westfalen, der mit einem Lieferwagen auf der A 31 unterwegs war, wollte dort ebenfalls abfahren und wechselte laut Polizei vom Hauptfahrstreifen auf den Verzögerungsstreifen. Laut Polizei übersah der Mann den Wagen der Frau, es kam zum Zusammenstoß. Bei dem Unfall verletzte sich die 25-Jährige schwer und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. In Lebensgefahr schwebt sie nicht.

Fahrradfahrerin von Auto erfasst

Zu dem zweiten Unfall kam es dann gegen 9.30 Uhr im Emder Stadtgebiet. Laut Mitteilung fuhr eine 30-Jährige aus Emden mit ihrem Auto auf der Schwabenstraße und wollte in die Schlesierstraße abbiegen. Dabei übersah sie allerdings eine 20 Jahre alte Fahrradfahrerin, die auf der Schlesierstraße in Richtung Fletumer Straße fuhr.

Der Wagen erfasste die Fahrradfahrerin, die in der Folge stürzte. Die Frau wurde so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste. In Lebensgefahr schwebt die Frau nicht.