Rettungskräfte im Einsatz Über Verkehrsinsel und durch Baumarkt-Zaun gerast

 | 19.06.2022 10:14 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Nachdem der Wagen über einen Kreisel gefahren war, durchbrach das Fahrzeug noch den Metallzaun des Hagebau-Marktes. Foto: Ammermann
Nachdem der Wagen über einen Kreisel gefahren war, durchbrach das Fahrzeug noch den Metallzaun des Hagebau-Marktes. Foto: Ammermann
Artikel teilen:

Nach einem Unfall im Kreisel von Ostrhauderfehn ist eine Rhauderfehnerin mit ihrem Wagen am Sonnabend gegen 23.40 Uhr auf dem Gelände eines Baumarktes stehen geblieben.

Ostrhauderfehn/Rhauderfehn - Glück im Unglück hatten zwei Fahrzeuginsassen bei einem Unfall am Sonnabend gegen 23.40 Uhr im Bereich des Kreisels in Höhe des Gewerbegebietes in Ostrhauderfehn. Nach Angaben der Polizei war die 44 Jahre alte Fahrerin aus Rhauderfehn mit ihrem Wagen auf der Hauptstraße in Richtung Rhauderfehn unterwegs.

Hinter dem Zaun der Baumarktes blieb das Fahrzeug stehen. Foto: Ammermann
Hinter dem Zaun der Baumarktes blieb das Fahrzeug stehen. Foto: Ammermann

Plötzlich fuhr sie mit dem Auto zunächst gegen einen Bordstein, überfuhr daraufhin die dortige Verkehrsinsel und durchbrach dann noch den Metallzaun des Hagebaumarktes. Das Fahrzeug blieb schließlich im Außengelände des Baumarktes stehen.

Fahrerin hatte wohl Alkohol getrunken

Die 44 Jahre alte Fahrerin und der 47 Jahre alte Beifahrer, der ebenfalls aus Rhauderfehn kommt, zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Im Einsatz waren zwei Krankenwagen. „Grund für das Manöver dürfte eine Alkoholbeeinflussung der 44-Jährigen sein, die die Beamten bei der Unfallaufnahme feststellten“, teilte die Polizei mit.

Während der Versorgung der beiden Verletzten war der Kreisel zeitweise gesperrt. Die Feuerwehr Langholt war vor Ort und leuchtete die Unfallstelle für die Polizei und für den Rettungsdienst aus.