Polizei stoppt 74-Jährigen Betrunkener Autofahrer gefährdete Straßenverkehr in Emden

22.05.2022 12:24 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Ein betrunkener Mann aus Emden fuhr in Schlangenlinien in den Gegenverkehr. Foto: Pixabay
Ein betrunkener Mann aus Emden fuhr in Schlangenlinien in den Gegenverkehr. Foto: Pixabay
Artikel teilen:

In Schlangenlinien über die B 210 und in den Gegenverkehr. So machte ein 74-jähriger Emder auf sich aufmerksam. Später stellte sich heraus, dass er betrunken war.

Emden - In Emden hat ein betrunkener Autofahrer am Samstag den Straßenverkehr gefährdet. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 74-jährige Emder gegen 19.30 Uhr auf der Auricher Straße (B 210) in Richtung Emden. Dabei fuhr er Schlangenlinien und geriet mehrfach in den Gegenverkehr, sodass entgegenkommende Verkehrsteilnehmer ausweichen mussten. Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei.

Die Beamten konnten den Mann im Emder Stadtgebiet finden und kontrollieren. Dabei stellten sie laut Mitteilung fest, dass der 74-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Die Durchführung eines Atemalkoholtests sei nicht möglich gewesen. Die Polizisten nahmen dem Mann seinen Führerschein und veranlassten eine Blutentnahme, heißt es in der Mitteilung.

Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Emders gefährdet worden sind, werden gebeten, sich mit der Polizei in Emden (04921/8910) in Verbindung zu setzen.