Mit 1,84 Promille Betrunkener verursacht Verkehrsunfall in Leer

22.05.2022 11:25 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
In Leer hat es einen Unfall gegeben. Der Verursacher war betrunken. Foto: Pixabay
In Leer hat es einen Unfall gegeben. Der Verursacher war betrunken. Foto: Pixabay
Artikel teilen:

Ein 49-jähriger Autofahrer aus Weener muss mit Konsequenzen rechnen, da er betrunken einen Unfall in Leer verursacht hat. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Leer - In Leer hat es am Sonnabend einen Autounfall gegeben. Der Verursacher war betrunken und muss nun mit Konsequenzen rechnen.

Wie die Polizei mitteilt, passierte der Unfall um 17 Uhr auf der Hauptstraße in Höhe Mozartstraße. Eine 27-jährige Opelfahrerin aus Leer musste dort verkehrsbedingt halten – und wurde von einem 49-jährigen Mitsubishi-Fahrer aus Weener übersehen. Er fuhr auf den Opel auf.

Durch den Unfall wurde niemand verletzt, an den beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei aber ein Sachschaden in Höhe von circa 1800 Euro. Während der Unfallaufnahme stellen die Beamten eine nicht unerhebliche Alkoholisierung des Unfallverursachers fest. Der Atemalkoholtest habe einen Wert von 1,84 Promille ergeben. Die Polizisten beschlagnahmten den Führerschein des 49-Jährigen und veranlassten eine Blutentnahme. Er wird sich nun strafrechtlich verantworten müssen.