Pandemie

RKI: 1227 Neuinfektionen in Ostfriesland gemeldet

29.04.2022 06:50 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Am Freitag wurden erneut zahlreiche Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Symbolfoto: DPA
Am Freitag wurden erneut zahlreiche Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Symbolfoto: DPA
Artikel teilen:

Das Robert-Koch-Institut hat für Ostfriesland binnen 24 Stunden mehr als 1200 Neuansteckungen mit dem Coronavirus ausgewiesen. Der Landkreis Wittmund hat bundesweit die höchste 7-Tage-Inzidenz.

Ostfriesland - In Ostfriesland wurden binnen eines Tages mehr als 1200 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Das geht aus Daten hervor, die das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitagmorgen veröffentlicht hat. Zusammengerechnet meldeten die ostfriesischen Gesundheitsämter der Berliner Behörde 1227 Fälle. Die meisten Neuinfektionen gibt es im Landkreis Aurich mit 552 (Landkreis Leer 388, Landkreis Wittmund 145, Stadt Emden 142).

Bei der Inzidenzkarte handelt es sich um eine dynamische Karte. Sie wird jeden Tag aktualisiert. Aus diesem Grund weichen die genannten Inzidenzzahlen im Artikel von denen in der Karte ab, wenn der Artikel nach dem eigentlichen Erscheinungstag aufgerufen wird.

Hatte die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Wittmund am Donnerstag noch im Bereich der 3000er-Marke gelegen, so liegt die Kennzahl am Freitagmorgen nun deutlich unterhalb der Marke. Das RKI hat einen Wert von 2403,1 errechnet – bundesweit jedoch die höchste 7-Tage-Inzidenz, gefolgt vom Landkreis Cloppenburg (Inzidenz: 2018,7). Ebenfalls einen Rückgang der 7-Tage-Inzidenz gibt es in den Landkreisen Leer und Aurich sowie in der Stadt Emden.

Inzidenzen in Ostfriesland im Überblick

  • Landkreis Wittmund: 2403,1 (Donnerstag: 2917,2)
  • Landkreis Aurich: 1341,9 (1679,0)
  • Landkreis Leer: 1164,5 (1481,2)
  • Stadt Emden: 1020,6 (1191,0)

Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz ist am Freitag weiter gesunken. Das Robert-Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche mit 758,5 an. Am Donnerstag hatte der Wert bei 826,0 gelegen. Vor einem Monat lag die bundesweite Inzidenz bei 1703,3. Binnen eines Tages meldeten die Gesundheitsämter dem RKI 101.610 Corona-Neuinfektionen.