Krieg

Propaganda entzweit Familien in der Region

 | 25.04.2022 10:08 Uhr  | 0 Kommentare
In einem zerstörten Gebäude in Chernihiv suchen Helfer nach Verletzten und Toten. Foto: DPA/AP Photo/Emilio Morenatti
In einem zerstörten Gebäude in Chernihiv suchen Helfer nach Verletzten und Toten. Foto: DPA/AP Photo/Emilio Morenatti
Artikel teilen:

Etwas, was alle, mit denen Idafehns Pastor Florian Bortfeldt gesprochen hat, gemeinsam haben: Sie sind gegen den Krieg. Doch bei Familien mit russischem Hintergrund sorgt die Propaganda teils für Spannungen.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden