Corona in Ostfriesland

Inzidenzen in Ostfriesland steigen an

20.04.2022 09:33 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die bundesweite Inzidenz ist angestiegen. Das deutete das RKI schon am Dienstag an. Foto: Pixabay
Die bundesweite Inzidenz ist angestiegen. Das deutete das RKI schon am Dienstag an. Foto: Pixabay
Artikel teilen:

Die Inzidenzen in der Region sind am Mittwoch im Vergleich zum Vortag gestiegen. Aufgrund der Osterfeiertage gibt es Nachmeldungen.

Ostfriesland - Mit einem Wert von 688,3 ist die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch etwas höher als am Dienstag. Das Robert-Koch-Institut (RKI) registrierte bundesweit 198.583 Corona-Neuinfektionen und 348 weitere Todesfälle.

Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 669,9 gelegen. Vor einer Woche lag die bundesweite Inzidenz bei 1044,7 (Vormonat: 1708,7).

Bei den Werten ist allerdings zu berücksichtigen, dass einzelne Länder an den Ostertagen die Daten nicht vollständig gemeldet haben. Das wiederum führt zu Nachmeldungen an den Folgetagen. Somit sind die aktuellen Zahlen noch nicht wirklich belastbar. Ein Vergleich von Tageswerten ist somit schwierig.

Inzidenzen in Ostfriesland im Überblick

  • Landkreis Wittmund: 1315,7 (Dienstag: 1275,6)
  • Landkreis Leer: 1033,3 (787,8)
  • Stadt Emden: 1158,9 (727,8)
  • Landkreis Aurich: 727,2 (685,1)

Mehr zum Thema:

Bei der Inzidenzkarte handelt es sich um eine dynamische Karte. Sie wird jeden Tag aktualisiert. Aus diesem Grund weichen die genannten Inzidenzzahlen im Artikel von denen in der Karte ab, wenn der Artikel nach dem eigentlichen Erscheinungstag aufgerufen wird.