Corona in Ostfriesland

RKI: Inzidenzen sinken auch am Dienstag weiterhin

19.04.2022 09:15 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Inzidenz sinkt in Ostfriesland. Aufgrund der Osterfeiertage sind die Zahlen aber mit Vorsicht zu bewerten. Foto: Pixabay
Die Inzidenz sinkt in Ostfriesland. Aufgrund der Osterfeiertage sind die Zahlen aber mit Vorsicht zu bewerten. Foto: Pixabay
Artikel teilen:

Auch nach dem Osterwochenende sinken die Corona-Fallzahlen in Ostfriesland. Das Robert-Koch-Institut weist aber darauf hin, dass sich Werte durch die Feiertage womöglich nach oben korrigieren könnten.

Ostfriesland - Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Dienstagmorgen mit 669,9 an.

Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 808,8 gelegen. Vor einer Woche lag die bundesweite Inzidenz bei 1087,2 (Vormonat: 1735,0).

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 22.483 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 5 Uhr wiedergeben. Vor einer Woche waren es 162.790 registrierte Ansteckungen – allerdings gab es da keine Osterfeiertage. Das Land Niedersachsen meldet an Wochenenden und Feiertagen keine Infektionszahlen mehr an das RKI. Daher könnten die Zahlen in den kommenden Tagen noch nach oben korrigiert werden.

Inzidenzen in Ostfriesland im Überblick

  • Landkreis Wittmund: 1275,6 (Sonntag: 1653,8)
  • Landkreis Leer: 787,8 ( 910,3)
  • Stadt Emden: 727,8 (982,5)
  • Landkreis Aurich: 685,1 (767,2)

Bei der Inzidenzkarte handelt es sich um eine dynamische Karte. Sie wird jeden Tag aktualisiert. Aus diesem Grund weichen die genannten Inzidenzzahlen im Artikel von denen in der Karte ab, wenn der Artikel nach dem eigentlichen Erscheinungstag aufgerufen wird.