18-Jährige erzählt

„Dies ist ein echter Krieg, in dem Menschen getötet und Städte zerstört werden“

Von Claus Hock
 | 10.03.2022 12:32 Uhr  | 0 Kommentare
Die 18-jährige Anna kommt aus Kiew. Sie ist mit einem Teil ihrer Familie nach Polen geflohen - und sorgt sich um Freunde und Verwandte im Kriegsgebiet. Foto: Hock
Die 18-jährige Anna kommt aus Kiew. Sie ist mit einem Teil ihrer Familie nach Polen geflohen - und sorgt sich um Freunde und Verwandte im Kriegsgebiet. Foto: Hock
Artikel teilen:

Die 18-jährige Anna aus Kiew wollte ins Berufsleben starten, dann begann der Krieg. Wir haben sie in Przemyśl in Polen getroffen.

Lesedauer des Artikels: ca. 7 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden