Kultur

Trotz Corona: Christian Berkel liest in Friesoythe

13.01.2022 11:26 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Der Schauspieler und Autor Christian Berkel stellt am kommenden Samstag in Friesoythe seinen Roman „Ada“ vor. Foto: Pedersen/DPA
Der Schauspieler und Autor Christian Berkel stellt am kommenden Samstag in Friesoythe seinen Roman „Ada“ vor. Foto: Pedersen/DPA
Artikel teilen:

Der Schauspieler Christian Berkel, aus dem TV bekannt als Kriminalhauptkommissar, liest am Samstag im Friesoyther Forum am Hansaplatz. Der Kulturkreis Bösel-Saterland-Friesoythe macht es möglich.

Friesoythe - Corona schränkt das kulturelle Leben auf allen Ebenen ein. Der Kulturkreis Bösel-Saterland-Friesoythe setzt im Rahmen des Möglichen das geplante Programm dennoch so gut es geht um. Eines der Highlights daraus steht am kommenden Samstag, 15. Januar, auf der Tagesordnung: Von 19.30 Uhr an stellt der Schauspieler und Autor Christian Berkel, der vor allem durch seine Titelrolle als Kriminalhauptkommissar Bruno Schumann in der Fernsehserie „Der Kriminalist“ bekannt ist, seinen neuen Roman „Ada“ im Forum am Hansaplatz in Friesoythe vor. Einlass ist ab 18.30 Uhr, eine Stunde vor Beginn. Wegen der Impfkontrollen sollten die Gäste gerne frühzeitig kommen, so die Verantwortlichen vom Kulturkreis.

Die Veranstaltung, zu der nach Vorgaben des Landkreises maximal 150 Personen zugelassen sind, ist inzwischen ausverkauft. Der Kulturkreis bittet die Besucherinnen und Besucher, die Hygienevorgaben zu beachten. Im Forum gilt an diesem Abend die 2G-Plus-Regel. Zutritt hat demnach nur, wer vollständig, also doppelt geimpft ist und zudem entweder bereits eine Auffrischungsimpfung (Boosterimpfung) erhalten hat oder den Nachweis über einen tagesaktuellen negativen Coronatest vorlegen kann. Während der gesamten Veranstaltung muss zudem eine FFP2-Maske getragen werden.

Die Lesung selbst wird diesmal ausnahmsweise durch eine Pause unterbrochen, damit der Veranstaltungssaal gelüftet werden kann. In dieser Zeit sollen sich die Besucher im Freien aufhalten. Im Anschluss an die Lesung ist ein Buchverkauf mit Werken von Christian Berkel vorgesehen. Ein Getränkeverkauf allerdings kann diesmal nicht stattfinden. „Wir bedauern die coronabedingten Einschränkungen sehr“, sagt Birgit Meyer-Beylage vom Vorstand des Kulturkreises. „Andererseits sind wir natürlich froh, dass die Veranstaltung trotz der Pandemie stattfinden kann.“

Alle Kommentare (0)