Handwerk

+
Der große Reiz des Unberechenbaren

Von Lydia Erfkamp
 | 11.01.2022 16:03 Uhr  | 0 Kommentare
Konzentriert und mit sicherer Hand schneidet Markus Timme an der Schablone einer Stechapfel-Blüte entlang. Das Material, auf der er das Motiv überträgt ist empfindlich: Es ist Glas. Foto: Handwerkskammer
Konzentriert und mit sicherer Hand schneidet Markus Timme an der Schablone einer Stechapfel-Blüte entlang. Das Material, auf der er das Motiv überträgt ist empfindlich: Es ist Glas. Foto: Handwerkskammer
Artikel teilen:

Markus Timme hat OP-Pfleger gelernt. Nach einem Unfall konnte der Westoverledinger aber nicht mehr in diesem Beruf arbeiten. Filigran arbeitet er aber noch heute – und zwar mit Glas.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden