Einsatz

Polizei stoppt Auto in NRW: 15-jähriger Ostfriese am Steuer

09.01.2022 17:08 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Eine Streifenwagenbesatzung kontrollierte das Auto. Symbolfoto: Pixabay
Eine Streifenwagenbesatzung kontrollierte das Auto. Symbolfoto: Pixabay
Artikel teilen:

Ein 15 Jahre alter Jugendlicher aus Ostfriesland war in der Nacht zu Samstag mit dem Auto seines Onkels im nordrhein-westfälischen Geldern unterwegs. Die Polizei beendete die „Spazierfahrt“.

Geldern - Die Polizei hat in der Nacht zu Samstag in Geldern-Walbeck (Nordrhein-Westfalen) ein Auto kontrolliert und dabei eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht: Am Steuer des Wagens saß ein 15-jähriger Ostfriese. Laut Mitteilung hatten er und seine beiden 13 Jahre alten Cousins mit dem Auto seines in Geldern lebenden Onkels „eine Spazierfahrt“ machen wollen. Dazu hatten sie sich nachts aus dem Haus geschlichen. Die Beamten stoppten die Jugendlichen schließlich um 2.35 Uhr und brachten sie zurück zu ihren Eltern.

Alle Kommentare (0)