Schiffsüberführung

„Aida Cosma“ lockte viele Schaulustige an die Ems

23.10.2021 14:22 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Das Schiff kreuzt den Emstunnel. Foto: Loger
Das Schiff kreuzt den Emstunnel. Foto: Loger
Artikel teilen:

Am frühen Sonnabendnachmittag passierte das Kreuzfahrtschiff „Aida Cosma“ das Emssperrwerk bei Gandersum. Viele Schiffsfans waren dabei.

Papenburg/Ostfriesland - Die „Aida Cosma“ hat ihren Weg in Richtung Nordsee in der Nacht zu Sonnabend wie geplant angetreten. Gegen 1 Uhr passierte der Kreuzfahrtriese die Dockschleuse bei der Meyer-Werft in Papenburg. Begleitet wurde die Emspassage von zahlreichen Schaulustigen und Schiffsfans.

Die „Aida Cosma“ hat die Jann-Berghaus-Brücke in Leer passiert – früher als geplant. Foto: Lohmann
Die „Aida Cosma“ hat die Jann-Berghaus-Brücke in Leer passiert – früher als geplant. Foto: Lohmann

Das 42 Meter breite Schiff lag am Morgen deutlich vor dem ursprünglichen Zeitplan. Bereits um kurz nach 8 Uhr passierte die „Aida Cosma“ die Jann-Berghaus-Brücke in Leer – rund eine Stunde früher als geplant.

Das Schiff kreuzt den Emstunnel. Foto: Loger
Das Schiff kreuzt den Emstunnel. Foto: Loger

Das letzte Nadelöhr auf dem Weg zur Nordsee war das Emssperrwerk bei Gandersum.

Das passierte der Ozeanriese planmäßig gegen 14.30 Uhr. Um das Manöver zu verfolgen, hatten sich bereits am Vormittag viele Menschen auf den Weg zum Sperrwerk gemacht.

Am späten Nachmittag sollte die „Aida Cosma“ dann Emden erreichen, ehe sie sich auf den Weg nach Eemshaven macht.

Video
Emspassage der Aida Cosma
23.10.2021
Video
Die Aida Cosma in Zahlen
12.10.2021
Mehr zum Thema:

Alle Kommentare (0)