Friedensnobelpreis

+
Und wieder nicht Greta – richtig so

Ein Kommentar von Burkhard Ewert
 | 08.10.2021 16:41 Uhr  | 0 Kommentare
Für die Freiheit: Journalist Muratow und Korrespondentin Ressa Foto: Alexander Zemlianichenko/dpa
Für die Freiheit: Journalist Muratow und Korrespondentin Ressa Foto: Alexander Zemlianichenko/dpa
Artikel teilen:

Den Friedensnobelpreis an zwei freiheitsliebende Journalisten zu vergeben, kann auch als Mahnung für den Wert der Meinungsfreiheit im eigenen Land verstanden werden.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden