Gesellschaft

+
„Meine Stimme für Inklusion“ in drei Häusern

Von Hans Passmann
 | 08.10.2021 06:11 Uhr  | 0 Kommentare
Sie präsentierten in Barßel die Ausstellung (von links): Sven aus Friesoythe vom Caritas-Verein Altenoythe, Andreas Wieborg, Vorstand des Caritas-Vereins Altenoythe, Markus aus Barßel vom Caritas-Verein, Bürgermeister Nils Anhuth und Irene Block, Projektkoordinatorin und Seelsorgerin beim Caritas-Verein. Foto: Passmann
Sie präsentierten in Barßel die Ausstellung (von links): Sven aus Friesoythe vom Caritas-Verein Altenoythe, Andreas Wieborg, Vorstand des Caritas-Vereins Altenoythe, Markus aus Barßel vom Caritas-Verein, Bürgermeister Nils Anhuth und Irene Block, Projektkoordinatorin und Seelsorgerin beim Caritas-Verein. Foto: Passmann
Artikel teilen:

Barßel ist „Museum des Monats“ für eine Aktion des Caritas-Vereins Altenoythe. Es geht darum, Menschen mit Behinderung zu Wort kommen zu lassen.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden