Blaulicht

Schwerer Unfall auf der B 210 bei Middels

 | 01.08.2021 11:15 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Rettungskräfte sind am Sonnabend nach Aurich-Middels ausgerückt. Symbolfoto: Pixabay
Rettungskräfte sind am Sonnabend nach Aurich-Middels ausgerückt. Symbolfoto: Pixabay
Artikel teilen:

Polizei und Rettungsdienst waren in Aurich-Middels im Einsatz. Auf der Bundesstraße 210 waren zwei Autos zusammengestoßen. Ein 35-Jähriger aus Aurich wurde schwer verletzt.

Aurich - Gegen 15.20 Uhr sind Polizei und Rettungskräfte am Sonnabend zu einem Unfall auf der Bundesstraße 210 bei Mittels alarmiert worden. Wie die Polizei mitteilt, wollte der 31-jährige Fahrer eines BMW aus dem Kreis Bernkassel-Wittlich abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt hatte aber bereits ein 35-jähriger Auricher mit seinem Citroen zum Überholen angesetzt. Es kam zum Zusammenstoß der Autos, wobei der Mann aus Aurich schwer verletzt wurde. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein hiesiges Krankenhaus gebracht, ein angeforderter Hubschrauber wurde wieder abbestellt, schreibt die Polizei.

„Die Fahrzeuginsassen des BMW, darunter auch zwei Kinder im Alter von neun und 13 Jahren, blieben glücklicherweise unverletzt“, so die Polizei. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt. Neben der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und der Polizei waren auch die Straßenmeisterei und die Untere Wasserbehörde des Landkreises Aurich vor Ort.

Alle Kommentare (0)