Hochwasser-Katastrophe

+
Könnte die ostfriesische Bevölkerung rechtzeitig gewarnt werden?

Von Andreas Ellinger
 | 31.07.2021 17:29 Uhr  | 1 Kommentar
Eine Alarmsirene auf einem Hausdach. Vor den extremen Überschwemmungen im Westen Deutschlands ist nur ein Teil der Bevölkerung mit Sirenengeheul gewarnt worden. Das wäre auch in Ostfriesland so. Foto: Büttner/dpa
Eine Alarmsirene auf einem Hausdach. Vor den extremen Überschwemmungen im Westen Deutschlands ist nur ein Teil der Bevölkerung mit Sirenengeheul gewarnt worden. Das wäre auch in Ostfriesland so. Foto: Büttner/dpa
Artikel teilen:

Falls bei einem Hochwasser in Ostfriesland der Strom ausfällt, wird es mit der Warnung der Menschen schwierig. Behördenanfragen unserer Zeitung ergaben, dass es Defizite im Katastrophenschutz gibt.

Lesedauer des Artikels: ca. 8 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit GA-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden