Region

Corona in Ostfriesland

Corona: 52 Neuinfektionen und weiterer Todesfall gemeldet

Binnen 24 Stunden sind im Kreis Leer 19 Neuinfektionen registriert worden. Archivfoto: DPA

Die Auricher Kreisverwaltung hat erneut einen Todesfall gemeldet, der im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion steht. In Ostfriesland wurden an diesem Freitag 52 neue Coronafälle gemeldet.

Ostfriesland - Der Landkreis Aurich hat an diesem Freitag ostfrieslandweit die meisten Corona-Neuinfektionen gemeldet. Binnen 24 Stunden wurden im Kreisgebiet 22 neue Fälle registriert. Zudem meldete die Auricher Verwaltung einen weiteren Todesfall, der im Zusammenhang mit einer Infektion mit Sars-Cov-2 steht. Es ist der 56. im Kreis und der 155. in Ostriesland. Laut Kreisverwaltung handelt es sich um einen 90-Jährigen aus dem Kreisgebiet.

Die Zahl der aktiven Fälle in der Region stagniert bei 212, wie aus den Zahlen der Kreisverwaltung hervorgeht. Knapp oberhalb der 50er-Marke liegt die 7-Tage-Inzidenz. Das Robert-Koch-Institut (RKI) weist für den Kreis 55,4 aus. Zum Vergleich: Am Donnerstag war der Wert 65,9.

168 aktive Fälle im Kreis Leer

Die Leeraner Kreisverwaltung meldete am Freitag 19 neue positive Nachweise auf das Coronavirus Sars-Cov-2 binnen 24 Stunden. Aktuell gelten 168 Menschen als aktiv infiziert – das sind fünf mehr als am Donnerstag.

Die vom RKI ausgewiesene 7-Tage-Inzidenz für den Kreis ist aktuell 50,9 – und damit leicht höher als am Donnerstag (48).

7-Tage-Inzidenz in Emden über 100

Unterdessen meldete die Emder Stadtverwaltung am Freitag elf neue positive Nachweise auf das Virus binnen 24 Stunden. Weitere Genesene wurden in der Stadt im selben Zeitraum keine registriert – die Zahl der aktiven Fälle steigt damit um elf auf 136. Für die Stadt weist das RKI eine 7-Tage-Inzidenz von 100,2 aus (Donnerstag 74,2).

Die Stadt weist aber darauf hin, dass das RKI den Wert auf Basis von 1097 Fällen errechnet hat. Da 14 Fälle fehlen, dürfte die 7-Tage-Inzidenz laut Stadt etwas höher liegen.

Die geringste 7-Tage-Inzidenz in Ostfriesland hat der Kreis Wittmund. Für die Region weist das RKI 29,9 aus (Donnerstag 36,9). Weitere neue positive Nachweise auf das Virus meldete die Wittmunder Kreisverwaltung am Freitag keine, am Donnerstag waren allerdings fünf neue Fälle gemeldet worden. Aktuell gelten in der Region 37 Menschen als aktiv infiziert.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH