Region

Corona in Ostfriesland

Corona: Ein weiterer Todesfall und 18 Neuinfektionen

Im Landkreis Leer wurde ein neuer Todesfall gemeldet. Symbolbild: Pixabay

Erstmals seit Tagen gibt es im Landkreis Leer keinen zweistelligen AnstiCorona: Ein weiterer Todesfall und 18 Neuinfektioneneg bei den neuen Coronafällen. Laut Verwaltung gibt es allerdings einen weiteren Todesfall. Wenige positive Nachweise meldeten die Kreise Aurich und Wittmund.

Ostfriesland - An sechs Tagen infolge ist die Zahl der aktiven Infektionen mit dem Coronavirus im Landkreis Leer gestiegen. Nun, am Dienstag, meldete die Leeraner Kreisverwaltung einen leichten Rückgang. Aktuell gelten kreisweit 237 Menschen als infiziert, elf weniger als am Montag gemeldet. Die Kreisverwaltung meldete zwar auch neue positive Nachweise auf das Coronavirus, wenngleich nicht in dem Ausmaß der vergangenen Tage. Binnen 24 Stunden wurden sieben neue Fälle registriert.

Laut Kreisverwaltung gibt es zudem einen weiteren Todesfall, der im Zusammenhang mit der Pandemie steht. Ein 79-jähriger Mann aus dem Kreisgebiet ist verstorben. Es ist der 28. Fall im Kreis Leer, der 101. in Ostfriesland.

Inzidenz im Kreis Leer steigt weiter

Die 7-Tage-Inzidenz für das Kreisgebiet ist laut niedersächsischem Landesgesundheitsamt erneut angestiegen. Der Wert ist aktuell 86,1 (Vortag: 82,6) und liegt damit weiterhin oberhalb des Landesdurchschnitts (66,5). Und oberhalb der kritischen 50er-Marke, ab der ein Kreis oder eine kreisfreie Stadt als Risikogebiet gelten.

Leicht gesunken ist der Wert unterdessen für den Landkreis Aurich. Das Landesgesundheitsamt weist ihn mit 31,1 (Vortag: 33,2) aus. Die Zahl der aktiven Fälle in der Region stagniert und liegt weiterhin bei 112. Zwar wurden binnen 24 Stunden vier neue Fälle bekannt, gleichzeitig stieg die Zahl derer, die genesen sind, um ebenfalls vier.

Vier neue Corona-Fälle sind zudem im Kreis Wittmund registriert worden. Aktuell gelten kreisweit 35 Menschen als infiziert; zwei weniger als am Montag gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz für die Region ist gegenüber dem Vortag gestiegen auf 40,4 (33,4). Die Stadt Emden hat am Dienstag drei Neuinfektionen gemeldet. Gleichzeitig gelten 13 weitere Menschen als genesen.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH