Oberledingerland

Detern

„Es war ein gefährliches Pokerspiel“

Das Archivbild vom 22. Oktober 1983 zeigt Bundeswehrsoldaten in Uniform, die trotz Verbots an einer Großkundgebung im Bonner Hofgarten teilnehmen und mit einem Transparent und einer Pershing-II-Atrappe gegen die Rüstung der Nato demonstrieren. Selten hat eine sicherheitspolitische Entscheidung so erbitterte Auseinandersetzungen in Deutschland ausgelöst wie der Nato-Doppelbeschluss zur Nachrüstung mit Atomraketen. Bild: Heinz Wieseler/dpa
Das Archivbild vom 22. Oktober 1983 zeigt Bundeswehrsoldaten in Uniform, die trotz Verbots an einer Großkundgebung im Bonner Hofgarten teilnehmen und mit einem Transparent und einer Pershing-II-Atrappe gegen die Rüstung der Nato demonstrieren. Selten hat eine sicherheitspolitische Entscheidung so erbitterte Auseinandersetzungen in Deutschland ausgelöst wie der Nato-Doppelbeschluss zur Nachrüstung mit Atomraketen. Bild: Heinz Wieseler/dpa

Von Astrid Fertig

Am 12. Dezember jährt sich der Nato-Doppelbeschluss zum 40. Mal. Die Rüstungspolitik trieb Hunderttausende zu Protesten auf die Straße. Henning Behrends, Pastor in Detern und Amdorf-Neuburg, ist Zeitzeuge – und spricht darüber im GA-Interview.

General-Anzeiger: Herr Behrends, wie alt waren Sie, als der Nato-Doppelbeschluss Deutschland umtrieb und wo lebten Sie?

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 0,98 € pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH