Netz

München (dpa)

Amazon verteidigt Auswertung von Alexa-Mitschnitten

Lautsprecher Amazon Echo - mit dem Alexa Voice Service. Foto: Britta Pedersen
Lautsprecher Amazon Echo - mit dem Alexa Voice Service. Foto: Britta Pedersen

Die Erkenntnis, dass Mitschnitte von Gesprächen mit Assistenten wie Alexa und Siri auch von Mitarbeitern gehört werden können, löste viel Kritik aus. Doch Amazons Geräte-Chef Dave Limp gibt zu bedenken, dass dies die Spracherkennung verbessere - und lässt die Funktion standardmäßig an.

Amazon verteidigt die umstrittene Praxis, einige Mitschnitte von Unterhaltungen mit seiner Sprachassistentin Alexa auch von Menschen auswerten zu…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online oder GA-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH