Region

Leer

Damit sich alle angesprochen fühlen

Die Kategorien „männlich“ und „weiblich“ reichen nicht mehr, das Gesetz lässt jetzt auch die Option „divers“ zu. Darauf muss sich auch die Leeraner Stadtverwaltung einstellen. Bild: Ortgies
Die Kategorien „männlich“ und „weiblich“ reichen nicht mehr, das Gesetz lässt jetzt auch die Option „divers“ zu. Darauf muss sich auch die Leeraner Stadtverwaltung einstellen. Bild: Ortgies

Von Katja Mielcarek

Es hat lange gedauert, bis sich im deutschen Sprachgebrauch die gleichberechtigte Nennung von männlichen und weiblichen Formen durchgesetzt hat. Jetzt kommt eine dritte hinzu.

Leer - „Liebe Wählerinnen, liebe Wähler ...“ – Politikern geht in ihren Reden die Erwähnung sowohl der männlichen als auch der weiblichen Form…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 0,98 € pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH