Oberledingerland

Burlage

Burlager Feuerwehr gewinnt Wettkampf

Entschlossen packten die Burlager Hannes Rieken (links) und Fabian Prahm im Wettkampf an. Bild: Harms

Die Feuerwehrfrauen und -männer von Rhauderfehns Stützpunktfeuerwehr in Burlage haben am Wochenende den Schnelligkeitswettkampf der Oberledinger Wehren gewonnen. Das war nicht die einzige positive Nachricht.

Burlage - Ein gelungenes Wochenende verlebten die Feuerwehrfrauen und -männer von Rhauderfehns Stützpunktfeuerwehr in Burlage. „Es lag eine gewisse Anspannung vor diesem Wochenende in der Luft“, so Burlages stellvertretender Wehrchef Gerhard Tebben.

Zuerst kam in der Woche die Zusage, dass auf der Burlager Blaulicht-Party 2020 Schlagerstar Beatrice Egli auftreten wird. Die Burlager Organisatoren konnten nach langen Verhandlungen die junge Schweizerin für die Veranstaltung verpflichten. Am Freitagmorgen dann wurden die Fundamente für das neue Feuerwehrhaus an der Ringstraße gegossen. Und abends gewannen die Burlager auch noch den Schnelligkeitswettbewerb der Overledinger Wehren auf heimischen Platz. „Im Moment passiert sehr viel und wir fordern unseren Einsatzkräften viel ab, aber das schweißt zusammen“, so Ortsbrandmeister Wolfgang Harms. „Die richtige Mischung und Dosierung macht es jedoch, dass es den Aktiven auch Spaß macht“, so Harms weiter.

Viele Besucher kamen zum Zuschauen

Bildergalerie

Viele Zuschauer verfolgten die spannenden Wettbewerbe auf dem Schulgelände. Das Wetter spielte dann auch mit, nachdem es den ganzen Nachmittag geregnet hatte, und so konnten sieben Feuerwehrgruppen aus dem Overledingerland und die örtliche Jugendfeuerwehr an den Start gehen. Der Festausschuss und die Wettbewerbsgruppe der Burlager Wehr hatten eine gelungene Veranstaltung organisiert und freuten sich, dass die Besucher, darunter auch Schützenregent König Dirk und sein Gefolge, dieses honorierten.

Ziel des Wettbewerbs alter Art ist es, möglichst fehlerfrei und in kurzer Zeit einen Löschangriff durchzuführen. Dabei muss die Wasserversorgung hergestellt und am Ende mit entsprechendem Wasserdruck Kanister von einem Podest gestoßen werden. Gemeindebrandmeister und Wettbewerbsleiter Artur Hoffschnieder zeigte sich beeindruckt und zufrieden mit den Leistungen der Gruppen und der positiven Atmosphäre.

Gastgeber landeten auf erstem Platz

Gewinner der sogenannten Eimerfestspiele waren die Platzherren aus Burlage, welche die Übung in nur 54,70 Sekunden absolvierten. Dicht dahinter die Wehr aus Klostermoor mit 56,85 Sekunden. Auf den weiteren Plätzen landeten Collinghorst (64,40 Sekunden), Folmhusen (70,20 Sekunden, 5 Fehlerpunkte), Rhaude (79,05 Sekunden), Langholt (79,2 Sekunden) sowie Völlenerfehn (94,50 Sekunden).

Erstmals dabei war die Burlager Jugendfeuerwehr, die die gleiche Übung wie die Erwachsenen durchführte und am Ende einen Sonderpokal erhielt. Nach der Siegerehrung gab es bei den Gewinnern kein Halten mehr. So sei kameradschaftlich und in toller Stimmung das erfolgreiche Wochenende gefeiert worden, teilte Wehrchef Harms mit.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH