Region

Ostrhauderfehn

4,3 Promille: Barßeler rutscht mit Auto in Graben

Die Polizei ist am Dienstagabend nach Ostrhauderfehn ausgerückt. Symbolbild: Pixabay

Ein 51 Jahre alter Autofahrer hat am Dienstagabend in Ostrhauderfehn die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Nach dem Unfall musste er pusten. Ergebnis: 4,3 Promille.

Ostrhauderfehn - Da kam einiges zusammen: Das Auto rutschte in einen Graben, die Kennzeichen gehörten nicht zum Wagen, der Fahrer war betrunken und einen Führerschein hatte er auch nicht. Aber der Reihe nach:

Ein 51 Jahre alter Mann aus Barßel war am Dienstagabend mit einem BMW auf dem Feldkampsweg in Ostrhauderfehn unterwegs. Er wollte nach links in den Bussweg abbiegen und hat dabei laut Polizei gegen 18.45 Uhr die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto geriet von der Fahrbahn und rutschte in einen Graben. Die Polizei wurde gerufen.

Bei der Überprüfung des Mannes, der bei dem Unfall nicht verletzt worden ist, stellten die Beamten fest, dass er offenbar betrunken war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 4,3 Promille. Auf die Frage der Beamten, ob der Mann seinen Führerschein zeigen konnte, musste er passen. Diesen hatte wegen einer anderen Sache abgeben müssen, so ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage. Ein Problem gab es laut Sprecher auch mit den Kennzeichen am Wagen: Diese waren nicht auf den BMW, sondern auf ein anderes Fahrzeug zugelassen, das der Mann zuvor einmal gekauft hatte. Der BMW, mit dem der Mann unterwegs gewesen war, war damit weder versichert noch zugelassen.

Ralf Schulz 10.07.2019
23:10 Uhr
Es gibt ja tolle Typen
zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH