Oberledingerland

Ostrhauderfehn

Brand in unbewohntem Haus in Ostrhauderfehn

Gegen 21.15 Uhr schlugen Flammen aus dem Dach des Gebäudes. Bilder: Zein

Von Henrik Zein und Timo Sager

In einem Haus in der 1. Südwieke in Ostrhauderfehn ist am Sonntagabend gegen 21.15 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen schlugen aus dem Dach des Gebäudes. Die Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz.

Ostrhauderfehn - In Ostrhauderfehn ist am Sonntagabend ein Feuer in einem unbewohnten Haus an der 1. Südwieke ausgebrochen. Der Notruf ging gegen 21.15 Uhr ein. Als die Feuerwehr wenige Minuten später vor Ort war, schlugen bereits Flammen aus dem Dach des Gebäudes.

Schon nach wenigen Minuten zeigte der Einsatz der Feuerwehr Wirkung.
Die Feuerwehrleute begannen sofort mit der Bekämpfung des Brandes. Dabei kam auch die Drehleiter der Feuerwehr Westrhauderfehn zum Einsatz. Nach wenigen Minuten zeigten sich erste Erfolge der Löscharbeiten: Im Dachstuhl waren von außen keine Flammen mehr zu erkennen. Gegen 21.45 Uhr hatten die Feuerwehrleute den Brand im Griff, gegen Mitternacht waren die Flammen endgültig gelöscht.

Glutnest flammte in der Nacht noch einmal auf

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Ost- und Westrhauderfehn sowie Langholt mit insgesamt 50 Kräften. Gegen 1.30 Uhr rückten die letzten Einsatzkräfte ab. Allerdings musste die Wehr aus Ostrhauderfehn gegen 2.30 Uhr erneut ausrücken. An einem Fensterrahmen war ein kleines Glutnest noch einmal aufgeflammt.

Der Schaden wird nach ersten Ermittlungen im unteren sechsstelligen Bereich geschätzt. Die Brandursache steht bislang noch nicht fest.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH