Wirtschaft

Papenburg

„Spectrum of the Seas“ wird Montag ausgedockt

Die „Spectrum of the Seas“ ist fast 350 Meter lang. Bild: Meyer-Werft

Noch liegt die „Spectrum of the Seas“ im Baudock II der Papenburger Meyer-Werft. Das soll sich am Montag ändern: Um 20 Uhr soll das Ausdocken beginnen.

Papenburg - Am kommenden Montag soll die „Spectrum of the Seas“ das überdachte Baudock II der Papenburger Meyer-Werft verlassen. Das teilt die Werft mit. Das Schiff ist 347,75 Meter lang, 41,4 Meter breit und bietet 4184 Passagieren Platz. Das Ausdocken des für die Reederei Royal Caribbean International gebauten Schiffs soll – vorbehaltlich der Wetterbedingungen – gegen 20 Uhr beginnen.

Nach dem Ausdocken wird das Schiff an der Ausrüstungspier anlegen und erhält dort seine Schornsteinverkleidung. Wenn es die Wetterverhältnisse zulassen, werde auch die „North Star“ genannte gläserne Aussichtsgondel auf das Schiff montiert, teilt die Werft mit. Die Emsüberführung ist laut Meyer für Mitte März geplant.

Um das Anlegen der „Spectrum of the Seas“ am Pier zu ermöglichen, werde das zurzeit am Ausrüstungskai liegende Schwimmteil der „Norwegian Encore“ zuvor an einen anderen Liegeplatz im Werfthafen verholt, schreibt Meyer. Nach dem Ausdocken werde das Schwimmteil, das im Herbst 2019 fertiggestellt werden soll, für den weiteren Bau in das dann freie Baudock II manövriert.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH