Region

Emden

Randalierer verletzte Polizisten in Emden

Bei einem Einsatz in Emden ist in der Nacht zu Dienstag ein Polizist verletzt worden. Bild: lassedesignen/Fotolia.com

Von Sven Schiefelbein

Ein 20 Jahre alter Mann hat in der Nacht zu Dienstag in Emden randaliert. Polizeibeamte wollten den Mann in Gewahrsam nehmen – doch er widersetzte sich, verletzte einen der Beamten und floh.

Emden - Ein Polizist ist bei einem Einsatz in der Nacht zu Dienstag in Emden verletzt worden. Leicht, wie eine Sprecherin der Polizei auf Nachfrage sagte. Dennoch: Der Beamte war nach dem Angriff nicht mehr dienstfähig.

Zuvor in der Nacht, gegen 0.45 Uhr, war bei der Polizei ein Notruf eingegangen. Ein Anrufer meldete, dass ein Mann in der Max-Windmüller-Straße randalierte. Daraufhin rückten die Beamten aus und trafen auf den Mann, einen 20-Jährigen aus Emden, der laut Polizei offenbar betrunken war. Gegenüber den Beamten soll er sich aggressiv verhalten und diese beschimpft haben. Daraufhin wollten die Beamten ihn in Gewahrsam nehmen. Doch der 20-Jährige widersetzte sich und wollte die Beamten schlagen. Diese konnten die Angriffe zwar abwehren und den 20-Jährigen zunächst festhalten. Doch als sie ihn zum Streifenwagen bringen wollten, wehrte sich der Angreifer erneut heftig. Dabei verletzte er einen der beiden Beamten, wie die Sprecherin sagte.

Während der unverletzte Beamte bei seinem Kollegen blieb und sich um diesen kümmerte, flüchtete der 20-Jährige. Zwar suchte die Polizei umgehend nach dem 20-Jährigen, der der Polizei kein Unbekannter ist. Doch finden konnten die Beamten ihn nicht mehr. Gegen ihn wurde laut der Polizei ein Verfahren eingeleitet.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH