Region

Kultur

Ausstellung in Meppen über jüdisches Leben im Emsland

Gingen gemeinsam durch die Ausstellung (von links): Silke Surberg-Röhr, Leiterin des Emsland-Archäologie-Museums, Burghardt Sonnenburg, Leiter des Stadtmuseums Meppen, Meppens Bürgermeister Helmut Knurbein und der Landrat des Emslands, Marc-André Burgdorf. Foto: Landkreis Emsland
Gingen gemeinsam durch die Ausstellung (von links): Silke Surberg-Röhr, Leiterin des Emsland-Archäologie-Museums, Burghardt Sonnenburg, Leiter des Stadtmuseums Meppen, Meppens Bürgermeister Helmut Knurbein und der Landrat des Emslands, Marc-André Burgdorf. Foto: Landkreis Emsland

Erstmals veranstalten das Stadtmuseum Meppen und das Emsland Archäologie Museum am Museumsstandort Koppelschleuse eine gemeinsame Sonderausstellung. Es geht um Spuren jüdischen Lebens im Emsland.

Meppen - Seit September 2020 sind das Emsland Archäologie Museum und das Stadtmuseum Meppen am Museumsstandort Koppelschleuse unter…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online immer
und überall informiert -
für Neukunden nur
1 € im ersten Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH