Region

Verkehr

Baustelle Leerer Landstraße: Wieder Vollsperrung am Wochenende

Seit dem 31. Mai laufen die Sanierungsarbeiten an der B 72 in Aurich. Foto: Ortgies

Noch bis Anfang Juli müssen sich Autofahrer auf der B 72 in Aurich auf Behinderungen einstellen. Dieses Wochenende kommt es zu einer erneuten Vollsperrung.

Aurich - Noch bis Anfang Juli ist auf der Leerer Landstraße (B 72) in Aurich mit Behinderungen zu rechnen. Grund sind Bauarbeiten an der Fahrbahndecke und den Entwässerungsanlagen. Ab heute ist die B 72 von der Middelburger Brücke bis zur Kreuzstraße voll gesperrt. Die Vollsperrung soll bis einschließlich Sonntag dauern. Das teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.

Die Sanierung der B 72 ist insgesamt in drei Abschnitte unterteilt. Die vorbereitenden Arbeiten des zweiten Bauabschnitts verlaufen laut Mitteilung der Landesbehörde planmäßig, so dass die vollflächige Erneuerung der Fahrbahndecke wie angekündigt dieses Wochenende unter Vollsperrung ausgeführt werden kann. Die Asphaltdecke wird gefräst, erneuert und markiert.

Sanierung läuft seit dem 31. Mai

Ein Sicherheitsdienst wird je nach Baustand den Anliegern einen Zugang zu ihren Grundstücken ermöglichen. Sie sollten aber ihre Fahrzeuge außerhalb der Baustelle parken. Umleitungen sind nach wie vor ausgeschildert.

Die Sanierung der B 72 läuft seit dem 31. Mai. Zunächst wurde der Abschnitt zwischen Ostertorkreuzung (Fischteichweg) und Combi-Kreuzung saniert. Am vergangenen Wochenende war dieser Abschnitt einschließlich der beiden Kreuzungen voll gesperrt, weil eine neue Asphaltdecke aufgetragen wurde.

Auch kommende Woche droht Vollsperrung eines Abschnitts

Für kommende Woche sind die restlichen Arbeiten geplant, unter anderem das Asphaltieren und Angleichen der Zufahrten sowie Bankett-, Markierungs- und Seitenraumarbeiten zwischen Jadestraße und Kreuzstraße. „Diese Arbeiten müssen aus Arbeitsschutzgründen unter Vollsperrung durchgeführt werden“, teilt die Landesbehörde mit. Der Radweg wird ebenfalls gesperrt, der Radverkehr ab der Middelburger Brücke umgeleitet.

Direkte Anlieger können während dieser Zeit über die Kreuzstraße in Richtung Jadestraße (stadtauswärts) in den Baubereich einfahren und ihre Grundstücke erreichen und verlassen.

Zuletzt, Anfang Juli, soll dann der Randbereich der Hauptfahrspur der Großen Mühlenwallstraße von der Ostertorkreuzung bis zum Hoheberger Weg auf einer Breite von 2,5 Metern asphaltiert werden. Auch Entwässerungsrinnen und Straßenabläufe werden erneuert. Die Verkehrsteilnehmer werden hier einspurig an der Baustelle vorbeigeführt.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH