Oberledingerland

Ostrhauderfehn

Wohnhaus nach Brand nicht mehr bewohnbar

Zahlreiche Einsatzkräfte sind in Ostrhauderfehn im Einsatz. Bild: Janßen

Von Günter Radtke

In Ostrhauderfehn ist in einem Einfamilienhaus an der Bürgermeister-Heyer-Straße am Freitagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren sind vor Ort. Der Sachschaden ist enorm.

Bildergalerie

Ostrhauderfehn - Ein Wohnhaus an der Ecke 1. Südwieke/Bürgermeister-Heyer-Straße in Ostrhauderfehn ist nach einem Brand am Freitagnachmittag vorerst nicht mehr bewohnbar. Das teilte die Polizeiinspektion in Leer am Abend mit.

Das Feuer war am Nachmittag im Obergeschoss des Hauses ausgebrochen. Als die Ostrhauderfehner Feuerwehr eintraf, erkannten die Einsatzkräfte sofort, dass es um mehr als um den gemeldeten Zimmerbrand im Obergeschoss ging. Die Flammen hatten bereits die hölzerne Zwischendecke erfasst. Deshalb wurden die Holterfehner Ortswehr und die Drehleiter aus Westrhauderfehn zur Verstärkung hinzugerufen. Erst nach Stunden war das Feuer aus.

Die Brandursache und die Schadenshöhe waren am Abend noch nicht bekannt. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect