Wirtschaft

Papenburg

Meyer-Werft baut erneut Schiff für Saga Cruises

Die Spirit of Discovery ist ein Schwesterschiff von der jetzt bestellen Spirit of Adventure, die im 2020 geliefert wird. Skizze: Meyer-Werft

Die Meyer-Werft in Papenburg hat einen neuen Großauftrag. Das Unternehmen wird ein weiteres Kreuzfahrtschiff für die britische Reederei Saga bauen. Damit werden 2019 und 2020 drei Luxusliner in der Papenburger Werft gebaut.

Papenburg - Die britische Reederei Saga Cruises und die Papenburger Meyer-Werft haben eine Vereinbarung zur Lieferung eines weiteren Kreuzfahrtschiffes für Sommer 2020 unterzeichnet. Der endgültige Vertrag soll in Kürze unterzeichnet werden, teilte die Werft am Freitag mit. Der Auftrag beinhaltete noch einen Finanzierungsvorbehalt, heißt es.

„Wir freuen uns sehr und sind stolz, einen weiteren Neubau für die britische Reederei liefern zu dürfen“, wird Geschäftsführer Bernard Meyer in der Mitteilung zitiert. Die Umwandlung der Option in einen Auftrag sei in diesem Fall nicht selbstverständlich. Grund: Die Austritts-Verhandlungen Großbritanniens aus der Europäischen Union schwächen die britische Währung.

Drei Kreuzfahrtschiffe in den Jahren 2019 und 2020

Damit werden die Schiffe die Reederei wesentlich mehr kosten. Unter anderem mit ihren niedrigen Betriebskosten habe die Meyer-Werft Saga Cruises dennoch überzeugen können, so das Unternehmen.

Mit diesem Projekt wird die Meyer-Werft in den Jahren 2019 und 2020 statt der bisher geplanten zwei Schiffe, drei Kreuzfahrtschiffe abliefern. Dafür wird das derzeit für Neubauten nicht genutzte Baudock I wieder reaktiviert, kündigt das Unternehmen an.

Mit dieser Entscheidung und den anschließenden Verhandlungen habe man jetzt den Zuschlag von Saga Cruises erhalten. Die drei neuen Schiffe werden 236 Meter lang und 31,2 Meter breit. Sie sollen im Sommer 2019 und 2020 fertiggestellt sein.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect