Saterland-Barßel

Ramsloh

Letzte Lore Torf aus der Esterweger Dose

Der letzte Zug mit Torf des Torfwerks „Moorkultur“ Ramsloh rollt über die Gleise der Esterweger Dose. Ein wenig Wehmut klingt dabei bei Waldemar Stein (von links), Rudi Flohr, Manfred Meyer und Seniorchef Christian Koch mit. Bild: Passmann
Der letzte Zug mit Torf des Torfwerks „Moorkultur“ Ramsloh rollt über die Gleise der Esterweger Dose. Ein wenig Wehmut klingt dabei bei Waldemar Stein (von links), Rudi Flohr, Manfred Meyer und Seniorchef Christian Koch mit. Bild: Passmann

Von Hans Passmann

Eine 200 Hektar große Abbaufläche für Torf in der Esterweger Dose wird renaturiert. 60 Jahre lang hat dort das Saterländer Unternehmen Moorkultur aus Ramsloh gearbeitet.

Ramsloh - Das Torfwerk Moorkultur Ramsloh gibt es schon weit über 100 Jahre. Vor gut 60 Jahren hat der Betrieb mit dem Abbau von Weißtorf auf einer 200 Hektar großen Fläche in der Estweger Dose angefangen. Zug um Zug, Lore um Lore wurde in all den Jahren Torf über Gleise nach Ramsloh gefahren. Am…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online oder GA-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect