Wirtschaft

Papenburg

Auch im Freihandel will die Politik Vorfahrt haben

Diskussionsrunde (von links): EU-Abgeordneter Joachim Schuster, Florian Moritz vom DGB, Moderator Stefan Prinz (Redaktionsleiter Ems-Zeitung), Bundestagsabgeordneter Markus Paschke und Dr. Torsten Slink von der IHK. Bild: Koenen
Diskussionsrunde (von links): EU-Abgeordneter Joachim Schuster, Florian Moritz vom DGB, Moderator Stefan Prinz (Redaktionsleiter Ems-Zeitung), Bundestagsabgeordneter Markus Paschke und Dr. Torsten Slink von der IHK. Bild: Koenen

Von Philipp Koenen

In der Papenburger Stadthalle wurde über das geplante Freihandelsabkommen mit den USA diskutiert. Die Friedrich-Ebert-Stiftung hatte Politiker, Gewerkschafter und Wirtschaftsvertreter zu dem Gespräch über TTIP eingeladen.

Papenburg - Freier Handel – für eine Exportnation wie Deutschland muss das doch verlockend klingen. Markus Paschke hat da Zweifel: „Was sich dahinter verbirgt, ist alles andere als harmlos“, urteilt der SPD-Bundestagsabgeordnete (Ihlow) über das geplante Freihandelsabkommen mit den…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online oder GA-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect