Region

Papenburg

„Fischpredigt“ soll begehbar werden

So sollen der Antoniusplatz und das Arkadenhaus später aussehen.Grafik: Büro frei[RAUM]planung
So sollen der Antoniusplatz und das Arkadenhaus später aussehen.Grafik: Büro frei[RAUM]planung

Von Ole Cordsen

In Papenburg entstehen ein riesiges Arkadenhaus und ein besonderer Kirchenvorplatz. Investor Willy Lückmann nimmt rund acht Millionen Euro in die Hand, um den großen Komplex zu finanzieren. Auf dem Areal soll ein Wunder des heiligen Antonius nachgestellt werden.

Papenburg - Vom heiligen Antonius von Padua, der von 1195 bis 1231 lebte, geht eine besondere Legende: Als eine Menschenmenge trotziger…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online oder GA-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect