Saterland-Barßel

Elisabethfehn

Neues Gesicht für etablierte Einrichtung

Sie schwenkten die Schaufeln und ließen Erdklumpen durch die Luft segeln. Mit dabei beim ersten Spatenstich waren Dr. Gustav Schünemann, Geschäftsführer der Fördervereins und ehemaliger Museumsleiter (Siebter von links), Antje Hoffmann (Museumsleiterin) und Landrat Hans Eveslage (Dritter von links). Bild: Berentzen
Sie schwenkten die Schaufeln und ließen Erdklumpen durch die Luft segeln. Mit dabei beim ersten Spatenstich waren Dr. Gustav Schünemann, Geschäftsführer der Fördervereins und ehemaliger Museumsleiter (Siebter von links), Antje Hoffmann (Museumsleiterin) und Landrat Hans Eveslage (Dritter von links). Bild: Berentzen

Von Maria Berentzen

Das Moor- und Fehnmuseum in Elisabethfehn wird modernisiert und umgestaltet. Die Bauarbeiten kosten rund eine Million Euro und sollen in etwa eineinhalb Jahren abgeschlossen sein.

Elisabethfehn - Die Schaufel senkte sich bereits, bevor der offizielle Spatenstich erfolgt war: Während Dr. Gustav Schünemann sein Grußwort hielt, kippte ein Moorspaten vorm Rednerpult um und polterte auf die Fliesen. „Das war der erste Spatenstich“, raunte es prompt im Publikum. Doch…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online oder GA-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect