Saterland-Barßel

Saterland/Lüneburg
06.07.2012

Saterländer Tänzer als Botschafter

Die Volkstanzgruppe Saterland stellte sich zu einem Erinnerungsfoto auf. Bild: Privat
Die Volkstanzgruppe Saterland stellte sich zu einem Erinnerungsfoto auf. Bild: Privat

Das Ensemble war in Lüneburg und reist nach Padua. Gemeinsam bewerben sie saterfriesische Kultur.

Saterland/Lüneburg - Die Tänzer der Volkstanzgruppe Saterland waren wieder unterwegs, als Botschafter der Tradition und Kultur der Saterfriesen. Am vergangenen Wochenende trat das Ensemble bei den „Hansetagen“ in Lüneburg auf.

Mehr als 40 Gruppen waren dorthin gereist, um gemeinsam zu feiern. Ein ökumenischer Gottesdienst war Höhepunkt des Wochenendes. Die Volkstanzgruppe aus dem Saterland unter der Leitung von Elfriede Deeken hatte drei Auftritte, die von begeisterten Zuschauern mit Applaus bedacht wurden. Die kleinen Tanzpausen nutzten die Mitglieder der Volkstanzgruppe, um das Publikum über das Saterland und die saterfriesische Sprache zu informieren.

In der kommenden Woche fährt die Volkstanzgruppe zudem als eine von zwei niedersächsischen Gruppen zur „Europeade“ nach Padua in Italien. Bei der Europeade, die jedes Jahr in einem anderen Land stattfindet, treffen sich mehr als 5000 Tänzerinnen und Tänzer aus ganz Europa. Die Volkstanzgruppe Saterland will auch dort als guter Botschafter des Saterlandes auftreten. Schwierig gestaltet sich dabei aber wohl die Unterbringung, wie Tänzer Karl-Peter Schramm sagt. Normalerweise werden die mehreren tausend Tänzer in Turnhallen untergebracht. Wegen der schweren Erdbeben in Italien sind zahlreiche Turnhallen in Padua aber zurzeit wegen Schäden gesperrt und dürfen nicht genutzt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel

Sie können maximal 1500 Zeichen eingeben.

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect